Copwatch FR

ÜBER COPWATCH

Auch in Freiburg sind rassistische Polizeikontrollen Alltag. Menschen stehen aufgrund von bestimmten Merkmalen, wie Hautfarbe, Religion, Sprache oder einer “anderen” Herkunft ständig im Visier polizeilichen Handelns: auf dem Weg zur Schule, zur Arbeit oder nach Hause. Ständig werden sie Personenkontrollen unterzogen, müssen sich ausweisen, werden befragt und durchsucht. Teilweise müssen sie sich auf offener Straße von Polizist*innen am ganzen Körper durchsuchen lassen. Oft bleibt es nicht bei der Kontrolle. Beschimpfungen, und Misshandlungen durch die Polizei gehören für viele Betroffene zur Normalität.  
Copwatch Freiburg ist eine politische Gruppe, die sich zusammengeschlossen hat, um der Normalität von Racial Profiling die konkrete Unterstützung für Betroffene, solidarische Aktivierung von Passant*innen und politische Öffentlichkeitsarbeit entgegen zu setzen. Wir verstehen uns als Teil von kleinen und großen Widerständen gegen Racial Profiling.

Unsere Ziele sind:

  • Die von Racial Profiling Betroffenen unterstützen und stärken.
  • Die Alltäglichkeit von Racial Profiling offenlegen und Racial Profiling denormalisieren.
  • Die Öffentlichkeit für die Ausmaße und Konsequenzen der gewaltsame Praxis von Racial Profiling
    sensibilisieren.
  • Rassismus benennen und bekämpfen.

Über unsere Arbeit:

Unsere Arbeit hat zwei politische Schwerpunkte: die Bereitstellung von Informationen über Racial Profiling generell und die Dokumentation rassitischer Polizeikontrolle in Freiburg.

Zur Information:

  • Infomaterialien findest du hier
  • Als Teil eines emanzipatorischen Kampfes gegen Diskriminierung und repressives Vorgehen der Polizei kannst Du in eine Polizeikontrolle einschreiten. Der Leitfaden erläutert ein mögliches Vorgehen in fünf Schritten und gibt konkrete Tipps, auf welche Rechte Du dich berufen kannst.

Zur Dokumentation:

Ein wichtiger Teil unserer Arbeit ist die Dokumentation und Sichtbarmachung von Racial Profiling in Freiburg. Die Berichte, die auf unserer Homepage eingehen werden anonym dokumentiert. Durch die standardisierte Erfassung der Fälle von Racial Profiling sowie den anonymisierten Erfahrungen von Betroffenen, skandalisieren wir diese Realität. Auch wenn Du keine politischen oder juristischen Schritte einleiten möchtest, ist es wichtig, dass Dein Fall anonym dokumentiert wird.

Polizei, Innenministerien und Regierung bestreiten die Praxis von Racial Profiling. Wir wissen es besser! Wir sammeln die Fälle und Geschichten und thematisieren sie politisch!

Erstelle deine Website auf WordPress.com
Jetzt starten